Hotel Review | Hotel Burns in Köln

Vor einigen Wochen habe ich die Rheinmetropole Köln besucht und hatte die Möglichkeit, im schönen Hotel BURNS  zu nächtigen. Meine Erfahrung teile ich natürlich gerne mit euch. Das BURNS Hotel in Köln besteht aus zwei Hotels, die direkt nebeneinander liegen. Das BURNS fair&more und das BURNS Art Hotel Cologne.

Schon auf dem Weg zum Hotel fiel die Nähe zur Messe und zur Lanxess Arena auf, was für mich sehr geschickt war, da mein Besuch in Köln einem Konzertbesuch zu Grunde lag. Da ich, wie immer, gern alles zu Fuß erledige, lief ich circa 20 Minuten zur Arena. Für eine Großstadt wie Köln ist das wirklich kein langer Fußweg.

Das BURNS Hotel verfügt über 77 Zimmer in verschiedenen Kategorien und ist privat geführt, was man im persönlichen und freundlichen Umgang mit den Gästen durchaus spürt. Ich habe eine der Junior Suiten des BURNS fair & more gebucht. Ein sehr geräumiges Zimmer mit schlichten Designermöbeln und wenig Schnick Schnack, dafür aber schön hell.  Minimalisten und Interior-Liebhaber werden auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Auch aufgrund der Vielzahl an Kunstwerken, die man im Hotel zu sehen bekommt, beispielsweise vom Fotografen Philipp Plum, dessen Bilder auch die Zimmer zieren. Meine persönlichen Highlights waren aber das unglaublich schöne Bad und die riesige Dachterasse, von der ich leider keinen großen Gebrauch machen konnte, weil das Wetter einfach nicht gut war.

Das Frühstücksbuffet hat keine Wünsche offen gelassen und der Service war auch hier wirklich sehr gut und freundlich. Ich habe mich im BURNS Hotel wirklich sehr wohlgefühlt und kann es für einen Besuch in Köln ohne weiteres empfehlen.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Leave A Comment

Related Posts